• Katinka Reichelt

Mein liebstes Pitabrot-Rezept


Ich LIEBE Pitabrot, Du auch? Es ist so leicht, fluffig, aromatisch und so easy zu backen, dass man es jederzeit schnell zwischendurch machen kann. Um es dann, noch warm, z. B. mit frischem Gemüse, Halloumi Käse, kurzgebratenem Hühnchen oder eben all dem zu füllen, was Du gern magst. Je nachdem, womit ich sie fülle, rühre ich auch gern einen Hauch – nicht mehr als eine Zahnstocherspitze – von reinem ätherischem Öl in die Marinade, z.B. Black Pepper oder Rosmarin. Oder auch Basilikum-Öl bei italienischen Füllungen mit Römersalat, Tomaten, Büffel-Mozzarella oder gehobeltem Pecorino-Käse.


Was Du zum Backen brauchst?


Zutaten:

250g Flour Rebels Universal Mix

1 Päckchen Trockenhefe oder 7g Frischhefe

250ml Wasser, lauwarm

1/2 EL Zucker

3/4 TL Salz

Öl zum ausrollen


Teigvorbereitung

Alle Zutaten mit dem elektrischen Mixer zu einem glatten Teig kneten (ca. 4-5 min lang).

Zubereitung:


1. Den Teig in 6 gleich große Teile (ca. je 85g) unterteilen. Mit eingeölten Händen aus den Teiglingen kleine Kugeln formen und diese auf einem Backblech flach drücken. Die Kreise sollten etwa einen Durchmesser von 10 cm haben.

2. Die Pitabrote mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort (am besten auf der Heizung) 30-40 Minuten gehen lassen. Die Gärzeit ist abhängig davon, wie warm es ist. An kalten Tagen länger gären lassen.

3. Eine Bratpfanne auf hoher Stufe vorheizen. Die Pitabrote vorsichtig vom Backblech nehmen und in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.


Du kannst sie anschließend, sobald sie etwas abgekühlt sind, flach aufschneiden, belegen und zusammenklappen. So, so lecker!


#pitabrot #backen #glutenfrei #weizenfrei #laktosefrei #rezept #flourrebels


136 Ansichten